#makethedifference - Eine Geschichte über den Werdegang interessanter Persönlichkeiten: Andrea Hainthaler

Details

Andrea Hainthaler wechselte vor der Bayernligasaison 2014/2015 zum 1. FC Passau. Was für sie das Schönste war in ihrer ersten Saison in der Dreiflüssestadt, wie sie ins Team integriert wurde und welche Pläne sie für die Zukunft hat, jetzt im Interview…

 

Die Bayernligasaison 14/15 war etwas ganz besonderes. Wie hast du sie erlebt? Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben? 

-          Für mich war sie natürlich primär etwas Besonderes, da sie meine erste Saison beim FC, überhaupt in einer Mädchenmannschaft und natürlich auch in so einer hohen Liga war. Beide Spiele gegen Forstern werde ich nie vergessen, und auch der Rückrundenauftakt gegen den FFC Hof war ein enorm wichtiges Spiel in dieser Saison. Natürlich war der 4. Platz auf der bayerischen Hallenmeisterschaft ein Highlight, ebenso wie der Gewinn der Fußballiade.

Welche besonderen Charaktere trafen im Team zusammen?

-          Wie in jedem Team gab es auch bei uns die unterschiedlichsten Spielertypen. Eine routinierte Abwehrchefin (Gini), zwei Sechser als Abräumer und Aufbauspieler (Alina und Anna), Flügelflitzer (Taba, Jansch), und auch typische Torjäger (Kiki und Terry). Menschlich unterscheiden wir uns selbstverständlich auch merklich, jedoch gab es in dieser Mannschaft kaum Spannungen oder Auseinandersetzungen.

Wie war es für dich in ein eingespieltes Team zu kommen?

-           Vollkommen ungewohnt. Seit der F-Jugend habe ich in meinem Heimatverein dem DJK-ASV Stubenberg gespielt und hatte nie vor zu wechseln. Aufgrund der Tatsache, dass der DJK aber keine Mädchenabteilung hat und des glücklichen Zufalls, dass Passau mich ansprach, wechselte ich dann zum FCP. Schon im ersten Training bemerkte man die dominanteren und ruhigeren Spieler, und das komplexe Teamgefüge. Sich in die neue Mannschaft zu integrieren fiel mir persönlich schon etwas schwer, da ich nicht die extrovertierteste Person bin. Jedoch denke ich nun, dass die Zeit, die ich gebraucht habe, es absolut wert war, da ich nun einige meiner damaligen Mitspielerinnen echte Freunde nennen kann.

Welche Stellung hast du im Team eingenommen? 

-           Anders als zuvor beim DJK, wo ich Kapitänin und fester Bestandteil im defensiven Mittelfeld war, war ich selbstverständlich nicht von Anfang an eine Führungsspielerin. Ich orientierte mich an dominanten Spielertypen (Gini, Alina, …). Aufgrund der starken Konkurrenz auf der 6er Position kam mir in der Hinrunde auch des Öfteren die ungewohnte Rolle der Auswechselspielerin zu. Später wich ich dann auf die Rechtsverteidigerposition aus.

Wie ist es bei dir nach dieser Saison weitergegangen? 

-          Da ich zum jüngeren Jahrgang gehörte ('99) spielte ich eine weitere Saison Bayernliga beim FC. Anders als im Jahr zuvor, als so mancher in der Hinrunde vom Aufstieg in die Bundesliga träumte, ging es nun von Anfang an gegen den Abstieg. Bis zum letzten Spieltag musste gezittert werden, jedoch gelang es uns mit einem 2:0 Sieg im letzten Spiel gegen den Bundesligaabsteiger SV Frauenbiburg den Klassenerhalt zu sichern. Aktuell (Saison '16/'17) spiele ich in der Damenmannschaft Passaus. 

Was sind deine Pläne für die Zukunft? 

-          Im Mai/Juni schreibe ich meine Abiturprüfung.  Ob ich danach studiere oder gleich ins Arbeitsleben einsteige weiß ich noch nicht. In Bezug auf den Fußball wünsche ich mir, dass ich nie den Spaß an diesem tollen Sport verliere und dass ich womöglich irgendwann durch gezieltes Training an Schnelligkeit zulegen kann.

Wie hast du dich seitdem persönlich weiterentwickelt? 

-          Die Saison 2014/2015 war, wie bereits erwähnt, für mich persönlich von so großer Bedeutung, da ich mich in einem bereits bestehenden Teamgefüge zurechtfinden musste. Beim DJK bin ich mit allen meinen Mitspielern gemeinsam aufgewachsen und jeder kannte sich. Die Erfahrung ganz neu zu sein und sich selbstständig integrieren zu müssen hat mich in jedem Fall weiter gebracht.  

Welchen Stellenwert nimmt der Fußball in deinem Leben ein, dass du solche Mühen auf dich nimmst so weit ins Training und zu den Spielen zu fahren? 

-          Mir macht Fußballspielen einfach Riesenspaß. Bevor der FC mir das Angebot zum Wechseln gemacht hatte, hätte ich es eigentlich nicht für möglich gehalten so hochklassig zu spielen und so weite Wege auf mich zu nehmen, um ins Training zu kommen. Ursprünglich war mit den Trainern Tobi Bracht und Anselm Lienen vereinbart, dass ich maximal einmal pro Woche ins Training nach Passau fahren würde, da die gesamte Fahrzeit (hin und zurück) von 1,5h genau so lang dauerte, wie das Training selbst. Allerdings wollte ich auch Teil des Teams werden und mich integrieren, weswegen ich es für absurd hielt (ohne einen guten Grund) nicht ins Training zu kommen. Auch jetzt bei den Damen fahre ich immer noch zu jeder Trainingseinheit nach Passau, obwohl wir bei weitem nicht so hochklassig spielen wie damals '14/'15, jedoch sind mir nun einfach viele Mädls und auch die Trainer so ans Herz gewachsen, dass ich mich freue sie zu sehen. In Bezug auf die Spiele kann ich sagen, dass die Auswärtsfahrten immer eine sehr lustige und optimale Wochenendgestaltung waren, und ich es absolut genoss diese Zeit mit meinen Mitspielerinnen zu verbringen.

Was ist das Besondere am Frauen- und Mädchenfußball?

-          Ich finde es unsinnig zwischen Frauen- und Herrenfußball in Bezug auf das „Besondere“ zu differenzieren. Von der Qualität und Geschwindigkeit des Spiels sind die beiden natürlich nicht vergleichbar, jedoch glaube ich nicht, dass Spieler/Spielerinnen anders in Bezug auf den Sport empfinden. Für mich ist Fußball einfach ein genialer Sport. Anders als bei vielen anderen Sportarten gibt es wenige Regeln und auch wenig notwendiges Equipment. Solange man einen Ball hat, kann man Fußball immer und überall auf der ganzen Welt spielen, und das ist für mich das Besondere am Fußball.


   

Offizielle Homepage 1.FC Passau e.V.

   

Verein zur Förderung des Jugendfußballs

   
© ALLROUNDER

Kalender

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2