#makethedifference - Eine Geschichte über den Werdegang interessanter Persönlichkeiten: Alina Angerer

Details

Die aus Sonnen stammende Alina Angerer sorgte in der Bayernligasaison 2014/2015 durch ihre kämpferische Art oftmals dafür, dass die Abwehr des 1. FC Passau wenig zu tun hatte. Heute spielt sie in der Damenmannschaft des SV Frauenbiburg in der Regionalliga. Was sie über ihre letzte Saison beim 1. FC Passau zu sagen hat und Vieles mehr jetzt im Interview…

 

 

Die Bayernligasaison 14/15 war etwas ganz besonderes. Wie hast du sie erlebt? Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

-          Es war eine wahnsinnig coole Zeit, mit vielen sehr spannenden und knappen Spielen. Besonders in Erinnerung werden mir die Siege gegen Bayern, Ingolstadt und Nürnberg bleiben, genauso wie die Bayerische Hallenmeisterschaft und natürlich das letzte Spiel gegen Forstern mit der Verabschiedung wie bei den Profis.

Welche besonderen Charaktere trafen im Team zusammen?

-          Viele unterschiedliche, von sehr zurückhaltend bis zu völlig irre war alles dabei und genau das machte das Team ja auch aus.

Welche Stellung hast du im Team eingenommen?

-          Ich würde schon sagen, dass ich, obwohl ich nicht immer da sein konnte, eine Führungsspielerin war und eine wichtige Rolle im Team hatte.

Hast du noch regelmäßigen Kontakt zu deinen ehemaligen Teamkollegen und Betreuern?

-          Ja, mit den meisten schon. Wenn ich Zeit habe, schaue ich gerne beim FC und ihren Trainingseinheiten vorbei und auch privat unternehmen wir so oft es geht etwas zusammen. Auch zu meinen ehemaligen Trainern habe ich noch einen sehr guten Kontakt. Sie sind für mich zu echten Freunden geworden.

Wie ist es bei dir nach dieser Saison weitergegangen?

-          Ich bin zur Damenmannschaft des SV Frauenbiburg gewechselt.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

-          Erst einmal natürlich ein gutes Abitur schreiben und mich fußballerisch maximal weiterzuentwickeln.

Wie hast du dich seitdem persönlich weiterentwickelt?

-          Ich hoffe schon, dass ich einen ticken erwachsener geworden bin und in den knapp zwei Jahren durfte ich viele Dinge erleben und neue Erfahrungen sammeln, die mir bestimmt für mein weites Leben helfen werden. 

 Vor ein paar Jahren bist du sogar nach Passau umgezogen, warum?

-          Das lag damals daran, dass ich die FOS in Passau besuchte und mit den Trainingseinheiten und Spielen 4 – 5mal die Woche zum Fußball nach Passau musste. Das ständige Fahren und Warten war für meine Eltern auch eine große Belastung und so war es praktischer, dass ich nahe an der Schule und dem Fußballplatz wohnen konnte.

 Welchen Stellenwert nimmt der Fußball in deinem Leben ein?

-          Der Fußball spielt in meinem Leben schon eine sehr wichtige Rolle und das ist auch gut so, weil es das ist, was ich am liebsten mache.

Was ist das Besondere am Frauen- und Mädchenfußball?

-          Der Zusammenhalt und die Freundschaften sind schon was Besonderes, nochmal ganz anders als in Jungs Mannschaften. Auch, dass man einfach viele gleichalterige kennenlernt, die ähnlich ticken, wie Du selbst und es dadurch einfach sehr viel Spaß macht.


   

Offizielle Homepage 1.FC Passau e.V.

   

Verein zur Förderung des Jugendfußballs

   
© ALLROUNDER

Kalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4