B-Jugend überzeugt beim Mueke Cup

Details

Schon beim Qualiturnier glänzten die Jungs mit starken Kombinationen und schnellem Passspiel. Man setzte sich souverän als Gruppenerster durch. Das Ticket für das stark besetzte Teilnehmerfeld war gesichert.

Gruppe A: Der Bundesliganachwuchs der Münchner Löwen, TuS Pfarrkirchen, Spvgg Landshut und der weitere Qualisieger SC Rain.

Erstes Spiel gegen einen starken Gegner „SC Rain“, konnten wir mit 2:0 für uns entscheiden. Tore durch Liebenow und Greiner. Im nächsten Spiel gegen den Gastgeber SG Aicha-Osterhofen gewann man souverän mit 3:0. Tore durch Peña, Dörfler und Liebenow. Im dritten Spiel ging es gegen den Buli-Nachwuchs TSV 1860 München. Durch ein starkes taktisches Verhalten, ringte man den Löwen ein unentschieden ab 0:0. Die Jungs merkten, dass mehr drin war. Gegen die TuS Pfarrkirchen taten wir uns enorm schwer und holten zumindest noch einen Punkt 1:1. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel, ging es gegen die „Spiele“ aus Landshut um das Halbfinalticket. Unsere Jungs setzten sich knapp, aber verdient mit 2:1 durch. Tore durch Greiner und Schiller. Nur durch das schlechtere Torverhältnis zog man als Gruppenzweiter hinter den Löwen ins Halbfinale ein.

Nachdem die hinteren Plätze ausgespielt waren, ging es gegen die Spvgg Unterhaching weiter. Die Jungs waren hochmotiviert, das zeigte sich auch im Spiel. Man spielte frech nach vorne. Durch schnelle und präzise Pässe, setzte man den Gegner häufig unter Druck. Das 1:0 fiel durch eine schöne Einzelaktion durch Maxi Schiller. Im Gegenzug mussten wir leider den Ausgleich hinnehmen, durch ein unglückliches Eigentor. Man ließ sich dadurch nicht beeindrucken und war keineswegs verunsichert. Durch einen gescheiterten Klärungsversuch des Hachinger Keepers, schaltete Maxi Dörfler am schnellsten und netzte zur 2:1 Führung ein. Man legte sofort nach und erhöhte wiederum durch Maxi Schiller zum 3:1.

Die Jungs zogen verdient ins Finale ein. Da ging es gegen die zwei Klassen höher angesiedelten Deggendorfer. Keines der Teams spielte abwartend, es ging Schlag auf Schlag. Das entscheidende Tor zum Sieg, entstand unglücklicherweise durch ein Eigentor. Als die Sirene ertönte, war der Jubel grenzenlos. Die Jungs holten sich hochverdient den ersten Platz.

Kader: Scheungrab, Peña, Dörfler, Schiller, Greiner, Semmler, Woyke, Fröhler, Liebenow


   

Offizielle Homepage 1.FC Passau e.V.

   

Verein zur Förderung des Jugendfußballs

   
© ALLROUNDER

Kalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1